Am 23. September 2017 fand der 2. Steinachtaler Gesundheitstag des TSV Schönau in der Stadthalle Schönau statt.

Am Samstag, den 23. September 2017 haben sich Bürgerinnen und Bürger des Steinachtals beim Gesundheitstag des TSV Schönau in der Stadthalle Schönau getroffen, um aus berufenem Munde unter anderem mehr darüber zu erfahren, wie man sich gesund ernähren und seine persönliche Gesundheit bis in ein hohes Alter  erhalten kann.

Der 1. Vorsitzende Matthias Köpfer begrüßte die Gäste und führte durch das Programm. Er dankte den Steinachtaler Gemeinden für ihre Unterstützung. Der Vorsitzende freute sich besonders über den Besuch der Bürgermeisterin Sieglinde Pfahl von Heiligkreuzsteinach und Bürgermeister Marcus Zeitler von Schönau.

Das Versprechen beim 1. Steinachtaler Gesundheitstag im Jubiläumsjahr des Vereins, den Gesundheitstag fortzusetzen, wurde damit eingelöst.

Neben den Angeboten der Schönauer Apotheken von Martina Spreng (Stadtapotheke) und Angelika Haas (Klosterapotheke) mit einer Messstation (Blutdruck, Körperfett, Körperwasseranteil, BMI) waren die AOK mit Nathalie Roncone (Hauttypentest, Antioxidantien Check über die Haut, Ansprechpartner rund um das Thema Kranken- u. Pflegeversicherung etc.), die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (Getränkestand) mit Heike Silber und Sarah Quartier sowie Familie Seel aus Heiligkreuzsteinach (Organspende / Vorsorge-Vollmacht / Patientenverfügung) mit Info-Ständen sowie die TSV-Abteilung Leichtathletik mit Angeboten zu den Themen „Unterstützung vom Breitensport durch moderne Technik“, „Alternative Bewegungsangebote mit der Spielkonsole Wii“ und „Mini Trampolin im Alltagseinsatz“ vertreten.

Die Veranstaltung wurde von hochinteressanten Vorträgen im Nebenraum der Stadthalle bereichert. Schon der erste medizinische Vortrag von Annette Gärtner –innere Medizin- „Bewegt altern - For ever Young“ füllte den Saal und wurde mit anerkennendem Applaus belohnt.

Referentin Sarah Quartier von der Verbraucherzentrale BW e.V. informierte die Besucher über „Dem Süßen auf der Spur. Ein Leben ohne Süßes ist für viele kaum vorstellbar.“

Familie Seel hielt Vorträge zur Organspende sowie zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Heike Silber von der Verbraucherzentrale BW e.V. berichtete über „Fit im Alter – Ernährung und Sport“. Wer sich altersangemessen ernährt, gezielt geeignete Lebensmittel auswählt und sich ausreichend bewegt, hat größere Chancen, im Alter fit und gesund zu bleiben.“

Der TSV Verwaltungsrat dankt den Gestaltern, den Helfern und Unterstützern und den Besuchern für ihr Interesse und freut sich auf die Fortsetzung in zwei Jahren.

 

1. Steinachtaler Gesundheitstag des TSV Schönau im Jubiläumsjahr

Am Samstag, den 25. Juli 2015 lud der TSV Schönau die Bürger der Steinachtalgemeinden im Rahmen seines Jubiläums 125 Jahre TSV Schönau zum  1. Steinachtaler Gesundheitstag in das Vereinsheim und auf das Sportgelände Oberes Tal in Schönau ein.

Der 1. Vorsitzende Matthias Köpfer erläuterte in seiner Begrüßung die Idee des  Gesundheitstages für die Bürger des gesamten Steinachtals der Hessen und Baden-Württemberg angegliederten Gemeinden. Besonders begrüßt wurde die Bürgermeisterin von Heiligkreuzsteinach Frau Sieglinde Pfahl und im Laufe des Vormittags auch der Bürgermeister von Schönau, Marcus Zeitler.

Da der 1. Steinachtaler Gesundheitstag von den Beteiligten als sehr erfolgreich eingeschätzt wurde, soll er in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Neben den Angeboten der Schönauer Apotheken mit Frau Martina Spreng (Stadtapotheke) und Frau Angelika Haas (Klosterapotheke), die an einem gemeinsamen Stand ihre Messstation (Blutdruck, Körperfett, Körperwasseranteil, BMI) anboten, des AOK KundenCenters Neckargemünd mit Frau Nathalie Roncone an einem Info-Stand mit Rauschbrillenparcour und einem Gewinnspiel sowie eines Gestränkestands der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mit Frau Heike Silber und Frau Duscha sowie einem Informationstand der Abteilung Leichtathletik gab es eine Vielzahl von hochinteressanten Vorträgen, die so gut besucht waren, dass alle vorhandenen Stühle im Vereinsheim aufgestellt werden mussten.  

Einen medizinischen Einführungsvortrag hielt Ärztin Annette Gärtner - innere Medizin – zum Thema Bewegung, Vorbeugung und Behandlung (fast) aller Internistischen Erkrankungen. Vor vollbesetztem Haus war ihr gelungener Vortrag mit Begeisterung aufgenommen worden.

Den Faden von Frau Gärtner nahm anschließend Dr. phil. Christoph Rott, Diplom-Psychologe von der Universität Heidelberg zum Thema -Bewegung und Sport im Alter – Grundlage für Gesundheit und Fitness- auf und begeisterte die Gäste mit einem spannenden und kurzweiligen, wissenschaftlich fundiertem Vortrag. Diesen setzte er wie angekündigt mit einer Fitnesstestung und Bewegungsberatung fort. Das Angebot wurde von erstaunlich vielen Interessierten angenommen. Im Ergebnis wurde den Teilnehmern mitgeteilt, ob sie sich persönlich über der durchschnittlichen Leistungsstufe ihrer Altersgenossinnen und –genossen befinden und damit im gesunden Bereich für das Älterwerden.

Den nächsten Vortrag gestaltete Karina Fath, Medzinische Fachangestellte Diabetes-Assistentin DDG Ernährungs- und Diätberaterin, Übungsleiterin Prävention: “Die beste Altersvorsorge, von der Sie schon jetzt profitieren” (Ernährung / Bewegung / Entspannung/ Stressmanagement). Frau Fath gab gekonnt Einblicke insbesondere in ihr Fachgebiet Ernährung.  

Der 1. Vorsitzende bat im Anschluss an den Vortrag von Frau Fath zur Zumba-Vorführung von Frau Katja Heinzmann auf der Werferwiese. Sie begeisterte nicht nur die Teilnehmer sondern auch das restliche Publikum mit ihrer Vorführung.

Den letzten Vortrag bestritt Frau Heike Silber von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg zum Thema „Sportliche Durstlöscher“. Sie gab tiefe Einblicke in die Getränkelandschaft der Sportgetränke und gute Tipps für gesunde Getränke, die man sich durchaus selbst machen kann. Dabei unterschied sie nach den Bedürfnissen der Breiten- und Leistungssportler.

Gleichzeitig mit dem letzten Vortrag starteten die Teilnehmer der 7,5 Km Walkingstrecke für das Deutsche Sportabzeichen mit der TSV Abteilung Leichtathletik bei angenehmen Wetterverhältnissen. Bis zum Zieleinlauf gab es allerdings noch eine Regendusche, die die Walker aber offensichtlich nicht schreckte.  

Der Tag wurde alkoholfrei mit gesundem Essen und Trinken gestaltet. So wurden Früchtebecher und Smoothie-Cocktails gereicht. In den Pausen wurde außerdem Kaffee und Kuchen angeboten.

Der angekündigte Sturm fegte auch durch Schönau. Vorsorglich wurden die roten Pavillons, die optisch bestens in das Gesamtbild passten, von Helfern und Gästen gemeinsam abgebaut und die Stände in das Hauptzelt verlegt. Das Hauptzelt überstand die Sturmböen schadlos, da das Zelt in weiser Voraussicht bestens gesichert wurde.

Der TSV Verwaltungsrat dankt den Helfern und Kuchenspendern und freut sich auf die Fortsetzung im kommenden Jahr.

mim